Das Vogelnest

Ein Vogel auf der Suche 

nach einem geeigneten Nest

in einem außergewöhnlichen Baum

uneinnehmbar soll es sein,

einer Festung ähneln, 

gemütlich und geräumig auch,

überdies vertraut

nur das Beste 

für seinen baldigen 

Nachwuchs.

 

Bei jedem Flug 

hält er Ausschau

sieht von oben 

viele Nester 

seiner Artgenossen, 

was er sieht, 

genügt ihm nicht, 

zu schlicht und

zu gewöhnlich.

 

Drum zieht er weiter 

seine Kreise, 

größer und größer 

werden sie, 

bis er eines Tages

die Orientierung verliert,

nicht mehr weiß, wie er

zurückkehrt.

 

Aus der Not wird 

eine Tugend und 

ein ganz gewöhnlicher 

Baum in der neuen

zur Heimat.

 

Als uneinnehmbar,

einer Festung gleich, 

gemütlich und geräumig auch,

überdies vertraut,

ist das Nest nun schon lang 

über alle Grenzen

weit bekannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s