Am Selenter See

Ich sitze am Selenter See,

ich weiß, es ist alles gesagt,

und doch ist noch

so viel zu sagen.

 –

Über den Kreis,

den ein Regentropfen wirft,

wenn er auf

die Wasseroberfläche trifft.

 –

Über die Welle,

die nicht bricht,

jeder anderen ähnelt,

dabei so anders ist.

 –

Über den Wind,

der verschwindet und

aus dem Nichts

wieder aufbraust.

 –

Ich sitze am Selenter See

und weiß, es ist alles gesagt,

doch nie mit der Bedeutung,

die ich den Worten gab.

Kommentar verfassen