Das Ende des Septembers

Regen fällt,

ich schaue zu,

wie er fällt,

mit aller Ruh.

Ich spür mein Blut

in meinen Adern,

ich spür mein Herz,

wie es schlägt,

ich spür den Sommer

und den Winter,

ich spür mein Bauch,

wie er sich neigt und hebt

unter meinem Atem.

Regen fällt,

ich höre zu,

wie er fällt,

mit aller Ruh.

Kommentar verfassen