Wo die Träume wohnen

Wind im Gesicht

und in den Baumkronen

ich fühle mich

getragen

spüre mein Herz

schlagen

steh und lausche

dem Singen der Vögel

des Windes Rauschen

auf der Haut

deinen salzigen Geschmack

ich denke ans Meer

du fehlst mir sehr.

Ein Kommentar zu „Wo die Träume wohnen

Schreibe eine Antwort zu jules Antwort abbrechen