Zeit VIII

Ich warte ab

und lausche drinnen

wie die Heizung rauscht

draußen tobt munter der Wind

schwingt die noch blätterlosen Zweige

auf und ab und her und hin

Hagelkörner prallen ab

von nassen Scheiben

während Bäume sich

gefährlich neigen

und die Zeit

verrinnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s