Am Morgen

Ich öffne das Fenster

und schaue aufs Land

die Sonne steigt langsam

ich vermiss deine Hand

in meinen Haaren

auf meinem Rücken

meine Finger

an deinen Lippen

häng ich

hör dir zu

wie du atmest

in lustvoller Ruh

die salzige Morgenluft

auf deiner nackten Haut

küss ich dir ab

von deinen Schenkeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s