Alles, was wir niemals waren

Ich werde mich setzen

ins Gras am Flussufer

zum Fuße jener alten Trauerbuche

und lehnend am Stamm

Werde ich zuhören dem Wind

deinen Gedanken und dir

mein Kopf wird sinken

langsam hinein in deinen Schoß

alles, was wir niemals waren

du wirst beginnen mit deinen Fingern

durch meine langen Haare

zu fahren und zu deiner immer

leiser werdenden Stimme

werde ich einschlafen

und nicht mehr aufwachen

während ein weiteres Blatt

fällt zu deinen nackten Füßen

Kommentar verfassen