Die Geister, die ich rief

Manchmal, wenn ich alleine bin

spule ich mein Leben zurück

bis dahin

wo wir noch gewesen sind

ich meine, du und ich

waren doch glücklich eigentlich

wollte ich gar nicht mehr

doch dann traf ich sie

wollte ich sehr

weil sie anders ist als du

ein bisschen mehr so wie ich

und nun, wo wir sind

ich meine, sie und mich

da denke ich, wenn ich alleine bin

doch immer nur an dich

weil du anders bist als sie

und vor allem anders bist als ich

es sind die Geister

die ich rief und die nie

mehr gehen werden

wegen all der Scherben

den echten und falschen

die damals nicht waren

wegen all der Scherben

den neuen und alten

Manchmal, wenn ich alleine bin

spule ich mein Leben zurück

bis dahin

wo wir noch gewesen sind

ich meine, du und ich

dann drücke ich Play und Record

und sage dir

das ist es nicht wert

lass mal lassen

also du ihn und ich sie

wir werden Geister rufen

und sie nicht mehr gehen

ich will mich suchen

Stufe für Stufe in mir

denn mit dir

will ich alt werden

denn mit dir

will ich sterben.

Kommentar verfassen