Blockiert

Da ist was in mir

ich weiß nicht was

es ist tief in mir

blockiert

weiß nicht wo

nur dass

ich drüber reden sollte

um es zu verstehn

nur weiß ich nicht

mit wem

selbst

wenn ich wollte

Da ist was in mir

ich weiß nicht was

es ist tief in mir

blockiert

weiß nicht wo

nur dass

Ich zuhören sollte

nur weiß ich nicht

wem

vielleicht jenen

nie geweinten

Tränen

Da ist was in mir

ich weiß nicht

was

es ist tief in mir

blockiert

weiß nicht wo

nur dass

ich fühlen sollte

nur weiß ich nicht

wie

mir fehlt

momentan

jegliche Energie.

Niemand – jemand

Moin zusammen,

mein erster Gedichtband ist ab sofort im Shop erhältlich.

Dieser Gedichtband erzählt in 100 Gedichten aus den Jahren 2019-2021 die Geschichte von einem nicht ganz normalen Mann. Der immer wieder – teils bewusst, teils unbewusst – die Sicht eines Kindes einnimmt und sich in dem Gefühl ständig auf der Stelle zu treten, weiterentwickelt.

Unterteilt in neun Themenbereiche (1. Von mir, 2. Von der Natur als Spiegel, 3. Von Alltag und Sehnsucht, 4. Von Liebe und Freundschaft, 5. Von Vergänglichem 6. Von Geschichten und Menschen 7. Von der Stadt aus der Stadt, 8. Vom Lockdown – COVID-19, 9. Von zeitgenössischen Gedanken).

Jetzt im Shop direkt hier auf der Seite erhältlich.

Herausgeber: Books on Demand, 1. Edition

Sprache: deutsch

Taschenbuch: 126 Seiten

ISBN-10: 3755785541

ISBN-13: 978-3755785541

Abmessungen: 13,5 x 1.1 x 21,5cm

Viel Freude damit

Euer

fskonka

Hin zum Herz

Von weitem seh ich dich

wie du mir entgegen gehst

du lächelst still

den Blick gesenkt

stumm stehe ich

wartend und

spüre sehnend dir entgegen

wie während einer Dürre

dem Sommerregen

spüre meinen Blick entgleiten

weg von Kontrolle

weg von Sachlichkeiten

komme

was wolle

hin zu dir

weg vom Kopf

hin zum Herz.

Ein tanzender Tag

Der Tag fühlt sich an

wie ein improvisierter Tanz

schwere Aufgaben fallen leicht

vom Kopf in die Füße klingen

seicht schwingende Liebesgrüße

des Herzens zum Bauch unverbraucht

kreuz und quer schüttelnd

an den Naturgesetzen rüttelnd

Beine schlagen Haken

die Arme tragen einen Flik Flak

die Hüften bebend

im Takt schwebend

der Bauch singt

mit weit geöffneten Mund

ein Lied erklingt

laufend

springend

über den Bürgersteig

hallt es weit und breit

inmitten der Leute

alles kann gelingen

nichts misslingen

heute.