VOL. IV ‚ERINNERUNGEN‘ Donnerstag, 22. Dezember 2022 | 20:30 Uhr

Eva Niedermeier (*1997) fing früh damit an, Erlebtes, Erzähltes, Erdachtes und Erträumtes in Worte, Reime und Zeilen zu fassen. Das Spiel mit der Sprache und der Versuch, Gefühle in Schriftform zu bringen, floss in Gedichte, Lieder, Illustrationen, Filme und Aphorismen. 2020 veröffentlichte sie ihr erstes Album ‚Lagerfeuerfrust‘, 2021 das Poesiebuch ‚Sternhagelverloren‘.

Max Prosa (*1989), Berliner Singer-Songwriter, zählt zur Speerspitze einer neuen jungen Generation von Liedermachern, hat mittlerweile fünf Alben und eine Buchveröffentlichung im Gepäck, ist Musiker, Lyriker und Theaterautor. Prosa schreibt stimmungsgeladene und intensive Lieder über die Sehnsüchte, Geschichten und Widersprüche dieser Welt

Eintritt € 9,-

Karten online bestellen oder reservieren unter karten@kunstklinik.hamburg, 040/780 50 400 und an der Abendkasse

Das lyrische Foyer kommt nahe. Den Menschen hinter den Künstler:innen und den Zuschauer:innen. Es wird ausgetauscht und analysiert, vorgelesen und musiziert. Das lyrische Foyer öffnet: Raum für Vergessenes und Stimmungen. Texte und Musik fließen über und unter die Haut auf der Suche nach individuellen Antworten. Das lyrische Foyer bietet an: Jede:r ist ein:e Künstler:in. Die Tür steht offen, tritt ein! In die Kunstklinik am letzten Donnerstag im Monat. Eigene Gedichte zum Thema das Abends können auf dem Instagram-Kanal @das_lyrische_foyer eingereicht werden. Die Autor:innen der drei besten Texte werden eingeladen, diese im Rahmen des Abends vorzutragen.

Moderation und Konzept: Fritz Sebastian Konka

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Hamburg-Nord & die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.